Sie sind hier:

Farbpulver/Feinstaub-Exposition

bei Holi-Veranstaltungen und Color-Runs

Holi-Veranstaltungen, jpg, 13.4 KB

Das Holi-Fest ist ein hauptsächlich in Indien gefeiertes "Fest der Farben", mit dem das Frühjahr begrüßt und der Winter vertrieben wird. Die Feiernden bewerfen sich dabei mit bunten Farbpulvern. Damit sollen auch gesellschaftliche Unterschiede zumindest optisch und für kurze Zeit aufgehoben werden.

Seit einigen Jahren finden Holi-Festivals auch in Deutschland statt. Mit Musikbegleitung werfen die Besucherinnen und Besucher zu verschiedenen Zeiten Farbpulver in die Luft. Der farbige Staub verteilt sich auf alle Teilnehmenden und färbt Körper und Kleidung bunt. Auch hierzulande geht es darum, ein Gefühl von Gemeinschaft zu erzielen und außerdem fröhlich und ausgelassen zu feiern.

Der Kontakt zum Farbpulver kann aber auch gesundheitliche Folgen haben. Es kann eingeatmet werden und zu Atemwegsbeschwerden oder Schleimhautreizungen führen. Bei Hautkontakt können allergische Reaktionen nicht ausgeschlossen werden.

Woraus besteht das Farbpulver, welche Farbstoffe werden verwendet und was müssen Veranstalter und Besucher zum Schutz ihrer Gesundheit beachten? Die Bewertungshilfe Farbpulver/Feinstaub-Exposition der Bevölkerung bei Holi-Veranstaltungen und Color-Runs gibt Antworten und weitere Informationen zum Thema.

Weitere Informationen