Sie sind hier:

Lebensmittelhygiene

Lebensmittelüberwachung

Die Lebensmittelüberwachung kontrolliert beispielsweise risikoorientiert die Einhaltung der hygienischen Anforderungen an das gewerbsmäßige Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln auf Grundlage der europäischen Gesetzgebung zur Lebensmittelsicherheit, des nationalen Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches und den daraus erlassenen weiteren Verordnungen.

Die zwei Standbeine der Überwachung sind dabei die Kontrolle der Betriebe und die Entnahme von Proben. Dies wird in Bremen vom Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienst (LmtVet) durchgeführt. Die Fachaufsicht über die Lebensmittelüberwachung hat die oberste Landesbehörde in Bremen, die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz mit dem Referat für Lebensmittelsicherheit, Veterinärwesen & Pflanzenschutz.

Verbraucherbeschwerden

Geschäftszimmer Lebensmittelüberwachung LmtVet

Verbrauchertipps und Lebensmittelhygiene

Viele Mikroorganismen (Bakterien, Viren) und Parasiten können Infektionskrankheiten auslösen. Solche Erreger können sowohl in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen als auch in Lebensmitteln, die vom Tier stammen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gibt unter Mikrobielle Risiken und in den verschiedenen Verbrauchertipps Empfehlungen zum Schutz vor lebensmittelbedingten Infektionen:

Weitere Informationen